Seit ein paar Wochen fallen die Temperaturen hier in Deutschland immer weiter und die Tage werden zunehmend kürzer. Manch einer sagt, dass mit dem Herbst erst die gemütliche Jahreszeit beginnt: denn der Herbst ist die Zeit des Regens und des Sofawetters. Aber gerade wenn Ihre Gäste den ganzen Tag unterwegs waren, vielleicht in einem Meeting gesteckt oder den ganzen Tag draußen verbracht haben, ist es umso wichtiger Ihnen zum Abend einen angenehmen Aufenthalt mit Gemütlichkeitsfaktor zu gestalten. Wir verraten Ihnen, wie!


Selbstverständlich gelten diese Tipps nicht ausschließlich für Hotels, einige dieser Tipps, wenn vielleicht auch nicht alle, lassen sich mit Sicherheit auch auf Pflege- oder Altenheime übertragen.


Tipp 1: Nach dem Bad ist vor dem Bademantel!



Eigentlich kennen wir das ja alle: man geht abends noch schnell duschen oder baden, vielleicht sogar noch fix in den Wellness-Bereich des Hotels, und es wird einem wohlig warm. Sobald man allerdings den geschützten Bereich des Bads verlässt, kommt einem die Kälte förmlich entgegen gerollt und die Wärme verlässt einen schneller, als es einem lieb ist. Schaffen Sie hier ganz einfach Abhilfe, indem Sie Ihren Gästen einen frischen, kuscheligen Bademantel anbieten! Ganz besonders Bademäntel aus Microfaser wärmen sehr gut und fühlen sich extrem weich auf der Haut an.

Hier unsere Bademäntel entdecken
mietwaesche oder eigene waesche kaufen hotel pflegeheim hotelwaesche 03

Tipp 2: Für den extra Kuschelfaktor: Wohndecken

mietwaesche oder eigene waesche kaufen hotel pflegeheim hotelwaesche 03


Ob bloß während des Fernsehens als leichter Wärmer oder auch beim Schlafen als zusätzliche Decke: hochwertige Wohndecken kommen einfach immer gut an. Heutzutage gibt es eine große Auswahl an Wohndecken, bei denen Sie von Bio-Qualität bis kochfesten Decken alles finden. Doch nicht nur im Zimmer selbst werden diese Decken gerne genutzt, auch für Ihre Außenbereiche sind kuschelige Decken wertvolle Begleiter. Es gibt immer einige Gäste, die sich auch bei kalten Temperaturen hin und wieder gerne draußen aufhalten. Über eine wärmende Wohndecke freuen sich mit Sicherheit auch diese Gäste.

Hier unsere Wohndecken entdecken

Tipp 3: Kissen, Kissen, Kissen!

Nach einem langen Tag in’s Hotelzimmer kommen und sich erstmal in das total bequeme Bett fallen lassen. Wenn dieses dann noch mit vielen gemütlichen, dekorativen Kissen ausgestattet und dekoriert ist, liegt man noch viel lieber darin. Denn immerhin ist das Bett in einem Hotelzimmer der eigentliche Star, halten sich Ihre Gäste doch hier viel mehr auf, als auf den anderen Sitzgelegenheiten im Zimmer. Selbst, wenn zum Schlafen später nicht mehr alle Kissen genutzt werden, wirkt das Bett mit mehreren Kissen doch gleich einladender als mit einem einzelnen, einsamen Kissen.

Beliebte Kombis sind zum Beispiel:

  • 80/80 + 40/80
  • 80/80 + 40/40
  • gegebenenfalls auch 80/80, 40/80 und 40/40 zusammen
Natürlich gibt es noch viele andere verschiedene Kissengrößen, die sich auch sehr schön kombinieren lassen oder besonders für Empfangsbereiche empfehlenswert sind - allerdings sind diese bei Weitem nicht so beliebt.

Hier unsere Dekokissen entdecken

Tipp 4: Warm, wärmer - Winterbettwäsche


Für noch mehr Komfort gibt es Bettwäsche, die sich hervorragend für die kalten Herbst- und Wintermonate eignet. Hierzu zählen sowohl Seersucker-Bettwäsche, als auch kuschelige Biber-Bettwäsche.

Seersucker-Bettwäsche: wirkt durch die angeraute Oberfläche mit der edlen Raffung wärmer auf der Haut, als normale Satin-Bettwäsche. Bei uns erhältlich mit schönem Züchen-Karo oder ganz elegant in unifarben

Biber-Bettwäsche: super weich dank der angenehmen Schlingenoberfläche. Biber-Bettwäsche wärmt bestens im Winter und ist selbstverständlich in vielen schönen Dessins bei uns erhältlich.

Hier unsere Bettwäsche entdecken
mietwaesche oder eigene waesche kaufen hotel pflegeheim hotelwaesche 03

Tipp 5: Das i-Tüpfelchen: eine warme Bettdecke

Sein wir mal ganz ehrlich: was nützen die ganzen oben genannten Tipps ohne eine passende Winter-Bettdecke? Diese sorgt nachts neben der Matratze maßgeblich dafür, dass der Körper Ihrer Gäste nicht auskühlt. Gerade im Winter passiert dies sehr schnell. Glücklicherweise gibt es Füllmaterialien, die sich ganz besonders für Winterbettdecken eignen - hierzu zählen

  • Daunen
  • Schurwolle
  • Kamelhaar
  • Kaschmir
  • aber auch synthetische Hohlfasern,

die allesamt eine ideale Wärmeisolierung bei gleichzeitig hoher Atmungsaktivität versprechen, wodurch unnötiges Schwitzen verhindert wird.

Es gibt jedoch auch sogenannte Duo-Bettdecken, die diese Wärmeleistung noch unterstützen. Duo-Bettdecken sind zwei miteinander vernähte Bettdecken, in deren Mitte auf diese Weise ein Hohlraum entsteht. So kann sich ein wärmendes Luftpolster zwischen den beiden Einzeldecken bilden.
Wer also auf Nummer Sicher gehen möchte, verwendet eines der oben genannten Füllmaterialien in einer Duo-Bettdecke.

Hier unsere Einziehdecken entdecken

Fazit:

Wie Sie sehen, gibt es einige tolle Möglichkeiten, um seinen Gästen einen gemütlichen und warmen Aufenthalt während der kalten Jahreszeiten zu bieten. Manche Dinge sind sicherlich nicht unbedingt notwendig, sorgen aber für einen positiven Eindruck bei Ihren Gästen. Einige Artikel wirken sich noch dazu positiv auf Ihre Sternezertifizierung aus, z.B. die Wohndecken und die Bademäntel.
Schnurr + Haupt GmbH & Co KG | Vlothoer Straße 4, 32108 Bad Salzuflen | Tel: +49 5222 18 04-0 | Fax: +49 5222 18 04-20 | Email: info@schnurr-haupt.de